Loading...

Die 404-Marketing-Maschine

Die Power der 404-Fehlerseite für Dein Marketing

Mayday! Mayday! Wir haben eine 404!

Kommen Dir die Fehlermeldungen „Error 404“, „Die Seite existiert nicht“ oder „Die Seite kann nicht angezeigt werden.“ auch regelmäßig unter die Nase?

Okay, Du bist mit der rechten Hirnhälfte schon beim nächsten To Do? Technik, laaaangweilig!

404 ist kein Nice-to-Have, sondern alltägliche Realität. Wenn Du Dich anstrengst, hast Du damit ein neues Marketing-Tool und einen SEO-Booster an der Hand. Ich zeig Dir jetzt, wie.

Am Ende des Beitrags kriegst Du eine Checkliste für Deine 404-Seite mit Verkaufspower.

Was ist eine 404-Seite?

Die 404-Fehlerseite poppt auf auf, wenn der User eine URL anfordert, die es nicht gibt. Das passiert schnell: Wegen eines harmlosen Tippers oder weil Du Deine URL umbenannt hast und nicht alle Verlinkungen angepasst hast.

So wird aus:
www.katharinarother.de/webaites schwuppidiwupps katharinarother.de/404

Im Tech-Sprech ist das die 404 – kurz für 404-Error.

Das passiert auf Deiner Seite nie?

Glückwunsch zu diesem Selbstbewusstsein!

Mach den Realitätscheck mit dem Analytics-Tool Deines Vertrauens. Schau, wie oft deine Domain + /404 aufgerufen wurde. Je mehr Deine Website wächst – mit Produkten oder Blog-Artikeln – desto höher die 404-Wahrscheinlichkeit.

Verirrte Tastendrücker ausgenommen.

Und dann?

Tja. Die einen User werfen das Handtuch und hauen ab. Die anderen klicken auf „Zurück“. Aber alle sind genervt.

Aber nicht bei Dir. Du bist schlau und nutzt die Power der 404 für Dein Marketing. Aber wie?

404 hat Verkaufspower

Die 404-Seite ist der Ort für Dein bestes Angebot.

Überleg mal: Wenn so viele Menschen unfreiwillig dort landen – willst Du ihre Aufmerksamkeit mit einer schnöden Entschuldigung-für-den-Fehler-Meldung vergeuden oder sie auf Dein megamäßigstes Angebot lenken und auch noch SEO-Punkte gut machen?

Mehrwert statt langweilen!

Tipps für verkaufsschlagende 404-Seiten

Das steht im Zentrum Deiner effektiven 404-Page:

  • Fehlermeldung: Ein sympathischer, netter oder lustiger Hinweis, dass die aufgerufene Seite nicht gefunden werden konnte.
  • Dein bestes Angebot: Produkt-Highlights, meistgelesene Artikel, Freebies oder ein Gratis-Gespräch mit Dir.

Das sollte auch noch auftauchen:

  • ein Link zur Startseite
  • Deine Navigation
  • Deine Hauptkeywords

Für einen extra SEO-Boost solltest Du noch Deine Hauptkeywords in den Text integrieren.

SEO, was? Wie Du mit 5 einfachen Schritten Dein Suchmaschinenranking verbesserst, erfährst Du in dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung.

So sehen spitzenmäßige 404-Seiten aus:

Ebay 404-Seite

Lieferando 404-Seite

Beispiel gute 404-Fehlerseite

Und so eher nicht - diese Seiten haben eine schöne Hülle, sind aber eine Einbahnstraße.

404-Seite von Edeka

Beispiel nicht effektive 404-Seite

Wie kann ich die 404 selbst verändern?

Die gute Nachricht ist: Auch bei selbst erstellten Websites mit WordPress, Wix & Co. kannst Du in den allermeisten Themes die Fehlerseiten anpassen. Eine Anleitung gibt's hier. Wenn ein Profi am Werk war, kannst Du Dich wahrscheinlich entspannt zurücklehnen. Hurra! Selbst wenn Du gar keine eigens erstellte 404-Seite hast, spuckt Dein Browser ein Standard-Modell aus.

Congrats!
Jetzt hast Du offiziell den Fortgeschrittenen-Status im Website-Marketing erreicht.

Schreib mir doch eine Nachricht und verrate mir, wie Deine 404-Seite aussieht.

PS: Du fragst Dich, was nerdige ProgrammiererInnen zum Schießen finden? Jep, 404-Seiten.

Traurig? Check this out before you judge!

Checkliste:
404-Fehlerseite als Marketing-Booster:

- Hat Deine Website eine eigene 404-Seite?
Mach den Test unter www.deinedomain.de/404

- Zeigt sie Dein bestes Angebot?
zum Beispiel Produkt-Highlights, meistgelesene Artikel, Freebie oder Gratis-Gespräch?

- Ist Deine Navigation zu sehen?

- Ist die Startseite auffällig verlinkt?

- Nutzt Du sie für’s SEO?
Sprich: Tauchen Deine Hauptkeywords auf?

Mach aus Deinen Website-Usern endlich KundInnen!

Hol Dir den kostenlosen Fahrplan