Loading...

Online verkaufen ohne Online-Shop

Zeig Deine Lieblingsstücke auf Instagram und Facebook

Zur Video-Version des Artikels:

in meinen Story-Highlights auf Instagram oder meiner Facebook-Story
(Ihr müsst zum Angucken eingeloggt sein.)

Liebe Einzelhändler,


ihr gehört zu Weihnachten wie das Christkind, Glühwein und Vanillekipferl.

Eure Türen müssen Dienstagabend zugehen, aber online nicht.

Dafür braucht ihr keinen Online-Shop und müsst keine Digital-Freaks sein. Nutzt Instagram und Facebook, um Eure Produkte zu verkaufen.

Kostenlos. Mit Aufwand, den ihr selbst bestimmt. Ihr braucht nur ein Handy und einen Instagram- oder Facebook-Account für Euer Unternehmen.

Ich zeig Euch, wie das geht. Wer lieber ein Video anschaut, schaut mal in meine Story-Highlights auf Instagram.

Schritt 1: Produkte fotografieren

  • Am besten arrangiert ihr Eure Produkte in Kategorien.
    Zeigt beispielsweise ein sportlich-elegantes Weihnachtsoutfit für Männer oder verschiedene Jeans in einem Bild. Das funktioniert auch mit Schuhen, Kosmetik oder Spielzeug.
    Das macht es Euren KundInnen leichter, die Produkte zu finden, nach denen sie suchen.
  • Packt nicht mehr als zehn Produkte in ein Bild.
  • Schießt von jedem Produkt gleich zwei Fotos: eins im Format 1:1, eins im Verhältnis 16:9. So habt ihr die richtigen Formate für Instagram-Posts & Stories und müsst hinterher nicht schneiden.

Verkaufen auf Instagram: In Kategorien denken

Schritt 2: Produktbilder mit Preisen als Story hochladen

  • Zum Glück könnt ihr ohne viel Aufwand Text in Eure Stories setzen: Fügt Euren Produkten vor dem Posten ganz einfach Preisangaben hinzu.
  • Wenn Ihr liefert, setzt auch diese Info ins Bild, zum Beispiel so:

Instagram_Story: Produkte vorstellen

Instagram_Story: Produkte vorstellen Beispiel 2

Schritt 3: Story-Highlights - macht Eure Lieblingsstücke dauerhaft sichtbar

  • Story-Highlights sind Euer Freund. Sie verschwinden nicht nach 24 Stunden und springen beim Besuch Deines Profils direkt ins Auge. Und weil man sie auch noch kategorisieren kann, sind sie für den Produktverkauf Gold wert.
  • Legt für Eure unterschiedlichen Produktgruppen einfach verschiedene Highlight-Kategorien an, etwa "Kerzen", "Winterkränze" oder "Deko".
  • Wie man Story-Highlights erstellt, erfährst Du hier.

Story-Highlights für Verkauf nutzen.jpg

Schritt 4: Mach einen Post draus

  • Poste Deine Produkte auch im Instagram- / Facebook-Feed.
  • Um die Preise und Beschreibungen zu den Produkten hinzuzufügen, hast du zwei Möglichkeiten:
  1. Du nummerierst die Produkte im Bild.
    Im Post-Text hast Du ausreichend Platz für weitere Infos.
  2. Du setzt die Preise direkt ins Bild.
  • Keine Angst, dafür brauchst Du keinen Photoshop-Lehrgang. Die meisten Standard-Bildbearbeitungsapps auf Deinem Handy können das. Wenn Du auf hochwertige Design-Vorlagen zurückgreifen willst, schau mal auf Canva vorbei. Dort kannst Du kostenlos und im Handumdrehen Bilder bearbeiten und Posts erstellen.

Produktbilder bearbeiten.jpg

Schritt 5: Erklär, wie der Bestellprozess funktioniert

  • Sag eindeutig, wie Menschen Produkte bei Dir bestellen können, wie die Bezahlung erfolgt und wie die Produkte zu ihnen kommen.
    Lieferdienst? Paypal? Anruf? WhatsApp? Instagram-Nachricht? Du entscheidest!
  • Pack diese Infos in Deine Profilbeschreibung und kopiere sie ans Ende jedes Posts.
Bestellzusatz am Postende.jpg

Schritt 6: Erzähl es jedem, der es hören will. Und den anderen auch.

  • Logisch, Deine KundInnen müssen erstmal wissen, dass Du auf Instagram/Facebook verkaufst, damit Bestellungen eingehen.
  • Mach sie also an möglichst vielen Stellen darauf aufmerksam:
    • Häng ein Plakat in Dein Schaufenster
    • Pass den Infotext über Deine Seite auf Instagram und Facebook an (siehe Schritt 5)
    • Setz einen Post auf Instagram & Facebook ab. Eine Vorlage kannst Du hier kostenlos herunterladen.
Instagram-Post zum Online-Angebot

Bild downloaden.

  • Setz einen Hinweis in Dein Facebook-Titelbild (z.B. "Auf Instagram bestellen & liefern lassen")
  • Erzähl auf der Startseite Deiner Website davon
  • Nutz auch Deinen WhatsApp-Status - wenn Du so Kontakt zu KundInnen hälst

So, jetzt klopf Dir kräftig auf die Schulter. Du hast es geschafft!

Jede Menge Fragezeichen aufgeploppt?

Meld dich bei mir!

Vielen Dank für Dein Durchhaltevermögen und Deinen Einsatz. 2020 ist bald vorbei.

Eine schöne Adventszeit,

Katharina

Mach aus Deinen Website-Usern endlich KundInnen!

Hol Dir den kostenlosen Fahrplan